projekt

INFA wohnen. ehemalige mannschaftsgebäude. umnutzung der denkmalgeschützten infanterieschule. wünsdorf.

Foto: Itziar León

planung

cubus plan gmbh

leistung

LPH 1-9, Sanierung, Umnutzung und Umbau der denkmalgeschützten Gebäude zu Wohnungen (Mannschaftsgebäude 1 & 2), pro Gebäude – BGF Bestand: 5.986 qm, BGF neu: 6.101 qm.

2017 – laufend

auftraggebende

Baltic Memorial OHG

ort

Wünsdorf bei Zossen

fachplanung

Dipl. Ing. (FH) Dirk Grabow, Ingenieurbüro für Bauwesen (Statik), Sähring & Luci Ingenieurgesellschaft mbH (Brandschutz), Tonio Aschoff (Energieberatung), HiBu Plan (Umwelt & Artenschutz), Anke Höchel-Pradel (Restauratorische Untersuchung), Anja Brückner (Konzept Gartendenkmalschutz), Michael Peter (Vermessung)

bauausführung

Werk2 GmbH (Bauleitung, Ausbau)

projektteam

Itziar León, Anna Ohlrogge

INFA wohnen: vielfältige varianten im ehemaligen „mannschaftsgebäude“

Wohnen im Grünen – Wohnen im Denkmal. Ein geschichtsträchtiger und jahrzehntelang vernachlässigter Ort erwacht. In den Gebäuden der ehemaligen Infanterieschule kommen schon bald jung und alt zusammen.

Die Region Wünsdorf braucht lebendige Quartiere, und daneben wird der Wohnraum in Berlin knapper. Umso wichtiger war es, das großstadtnahe Gebiet der ehemaligen Infanterieschule in Wünsdorf vor weiterem Verfall zu bewahren und dort Lebensoasen zu schaffen. Die zahlreichen Bestandsgebäude auf dem Gelände werden aufgewertet und unter anderem in Wohnungen unterschiedlicher Varianten umgewandelt.

wie aus dem ei gepellt

2023/2024 werden die beiden ehemaligen Mannschaftsgebäude komplett saniert. Diese Gebäude sind viergeschossige, symmetrisch aufgebaute Putzbauten mit Mansarddächern, welche durch Risalite aufgelockert werden. Sie werden komplett zu Wohngebäuden umgebaut.

Relevante historische Elemente bleiben weitestgehend erhalten und sonstige Elemente werden unter Berücksichtigung der restauratorischen Befunde wiederhergestellt. Zur ausreichenden Belichtung der Wohnungen werden ehemalige Erschließungsgänge aufgelöst und in die Wohnungsgrundrisse integriert. Durch den Einbau eines Aufzuges soll das Gebäude auch teilweise barrierefrei nutzbar sein. Durch Balkone, Dachterrassen oder Zugänge zum Garten wird Bezug zum Außenraum hergestellt.

wandlung zu einem sozialen und lebendigen ort

Ziel ist es, Wünsdorf und das Gelände wiederzubeleben und viele verschiedene Personengruppen an einem Ort zu vereinen. Bei den Gebäuden wurde darauf geachtet Wohnraum für diverse Nutzer:innen und Wohnmöglichkeiten zu schaffen. So gibt es im Wechsel große und kleine Wohnungen. Es entstehen je Mannschaftsgebäude sechs Zweizimmerwohnungen von 45 – 80 qm, 17 Dreizimmerwohnungen von 72 -120 qm und 13 Vierzimmerwohnungen von 100 – 120 qm.

Das erste der beiden Mannschaftsgebäude ist ab Januar 2024 bezugsfertig, das zweite befindet sich in der Bauphase.

Foto Innenraum INFA Mannschaftsgebäude mit Blick auf die Loggia.

pläne

ehemaliges Mannschaftsgebäude 1: Ansicht West

ehemaliges Mannschaftsgebäude 1: Ansicht Nord und Schnitt A-A

ehemaliges Mannschaftsgebäude 1: Grundriss 3. Obergeschoss

ehemaliges Mannschaftsgebäude 1: Lageplan

ehemaliges Mannschaftsgebäude 1: Grundrisse der Wohnungen Typ 1 (links: 3 Zimmer, ca 80 qm) und Typ 2 (rechts: 4 Zimmer, ca 100 qm) – beides inkl. großzügiger Wohnküche

ehemaliges Mannschaftsgebäude 1: Grundrisse der Wohnungen Typ 3 (links: 4 Zimmer, ca 120qm) und Typ 4 (rechts: 3 Zimmer, ca 90 qm) – beides inkl. großzügiger Wohnküche

ehemaliges Mannschaftsgebäude 1: Grundrisse der Wohnungen Typ 5 (links: 2 Zimmer, ca 45qm) und Typ 6 (rechts: 3 Zimmer, ca 72qm) – beides inkl. großzügiger Wohnküche

ehemaliges Mannschaftsgebäude 1: Grundrisse der Wohnungen Typ 7 (links: 3 Zimmer, ca 98qm) und Typ 8 (rechts: 3 Zimmer, ca 120qm) – beides inkl. großzügiger Wohnküche

ehemaliges Mannschaftsgebäude 1: Grundrisse der Wohnungen Typ 9: 2 Zimmer, ca 80qm inkl. großzügiger Wohnküche

fotos – rückblick

Historisches Foto des Mannschaftsgebäudes in Wünsdorf. Man sieht den Mittelteil des Gebäudes. Das Bild ist in sepia getönt.

Mannschaftsgebäude früherer Zeiten

Bild eines unsanierten Gebäudes auf dem Infa Gelände. Das Gebäude ist vier geschossig und hat einen leicht gelben Putz.

Mannschaftsgebäude kurz vor der Sanierung

Mannschaftsgebäude kurz vor Beendigung der Sanierung

Nahaufnahme einer Wand an der mehrere Schichten von unterschiedlich farbigen Putz abblättern.
Bild vom Mannschaftsgebäude in Wünsdorf. Foto wurde so bearbeitet, dass man im Bild einen Übergang zwischen schwarz-weiß und Farbfoto sieht.

fotos – ausblick

Wohnung Typ 9, Zweizimmerwohnung

Zimmer der Wohnung Typ 7, Dreizimmerwohnung

Bad der Wohnung Typ 8, Dreizimmerwohnung

Flur der Wohnung Typ 6, Dreizimmerwohnung

Zimmer der Wohnung Typ 5, Zweizimmerwohnung

Zimmer der Wohnung Typ 4, Dreizimmerwohnung

Bad der Wohnung Typ 3, Vierzimmerwohnung

Zimmer der Wohnung Typ 2, Vierzimmerwohnung

Zimmer der Wohnung Typ 1, Dreizimmerwohnung

Denkmalgerechte Sanierung: Auch die neue Fassade wird der ursprünglichen in Farbe, Material und Struktur nachempfunden. Der historische Oberputz wird in einem speziellen Wurf an die Fassade gebracht.

Details aus dem Hausflur des Mannschaftsgebäudes

das infa quartier

Das gemeinschaftliche INFA Quartier bietet sowohl urbanes sicheres Nachbarschaftsgefühl als auch Nähe zu Natur und Erholung. Der Haupteingang zwischen zwei Wachtorhäusern gewährt einen symmetrischen Ausblick auf das Ensemble. Im Zentrum stehen zwei identische Gebäude, (ehemals: Mannschaftsgebäude), die ein dazwischen liegendes, sogenanntes Wirtschaftsgebäude flankieren. Die Freiflächen dienten als Exerzierplatz. Südlich begrenzt die Freifläche das Stabshaus, westlich das ehemalige Lazarett. Die abgrenzenden Gebäude im Osten wurden zu Kaiserzeiten als Pferdeställe genutzt, später als Werkstätten und Panzerhallen.

INFA quartier
Skizze des INFA Geländes. Häuser in beige dargestellt, Umgebung in grün. Symbole mit Nutzungen der Gebäude in weißen Kreisen um die Häuser verteilt.

kontakt

cubus plan gmbh
kirchstraße 2
12555 berlin

tel. 030 53 60 62 17
info@cubus-plan.com